Route

Hier findest du die Route unserer Radtour mit dem Tagesprogramm und den Übernachtungsplätzen sowie den dazu nächstgelegenen Bahnhöfen für die Anreise.

Inhaltsverzeichnis

Programm und Orte der Tour

Auf der Tour werden wir die verschiedenen Orte, welche von Braunkohle betroffen sind, besuchen. Dazu gehören Gebiete im Süden von Brandenburg, dem Norden von Sachsen, aber auch direkt hinter der Grenze in Polen.
Wir werden Tagebaue sehen, Orte, welche bis vor Kurzem gegen die Zwangsumsiedlung gekämpft haben und ebenso jene, welche weiterhin von Abbaggerung betroffen sind. Wir passieren Braunkohlekraftwerke und können eventuell sogar mit Kraftwerksmitarbeitern ins Gespräch kommen. An den Abenden hören wir verschiedene Expertenvorträge oder sehen thematisch passende Filme.

An dieser Stelle nochmals der Hinweis:
Bitte melde dich an, sobald du weißt, wann du mitfahren kannst – das macht es für unsere Essensplanung leichter.

Karte

Die Karte vermittelt vorläufig nur einen Eindruck des Gebietes, welches die Tour abdeckt.
Es sind nicht sämtliche Tageszwischenetappen eingezeichnet.

Grundsätzliches

Genereller Tagesablauf

Folgende Eckdaten gelten so für sämtliche Tage, außer dies ist anders angegeben.

  • 08:00 Beginn Frühstück
  • 09:30 Plenum für Tagesplanung
  • 10:00 Aufbruch zur Tagestour
    • überwiegend auf Radwegen
    • Mittagessen besteht aus Lunchpaketen, welche beim Frühstück selbstständig vorbereitet werden
  • 18:00 Ankunft am Ziel
    • Zeltaufbau
    • Hier kommen wir auch stets mit Menschen vor Ort in Kontakt
  • 18:30 Abendessen (warm)
  • 20:00 Abendveranstaltung (abweichend am Montag & Dienstag um 19:30 Uhr

Übernachtungsmöglichkeiten

Grundsätzlich ist die Übernachtung in Zelten geplant, an vielen Stationen kann die Nacht jedoch ebenfalls in einem Raum geschlafen werden, Isomatte und Schlafsack sind jedoch in jedem Fall nötig.

Tagesplanung

21.05. | Sonntag

Anmerkung: Vorher zur Coal and Boat in Berlin
In der Rummelsburger Bucht startet ab 12:00 Uhr die Feier / Bootsdemonstration zur Abschaltung des dortigen Kohle-Heizkraftwerkes Klingenberg. Ein Schritt in die richtige Richtung, aber weiterhin betreibt Vattenfall in Berlin 3 Steinkohlekraftwerke – mit den bekannten Folgen. Nehmt eure Freunde, leiht euch ein Boot (mehr Infos auf folgendem Link) und seid mit am Sonntag mit auf dem Wasser!
Detaillierte Infos auf Kohleausstieg Berlin

Teilnehmer_Innen der Coal and Boat erreichen die Eröffnung in Cottbus rechtzeitig mit der Bahn. Dazu treffen wir uns 16:30 Uhr am Bahnhof Lichtenberg, so können wir gemeinsam Berlin-Brandenburg-Tickets (29,00€ für 5 Personen zuzüglich +3,30€ pro Fahrrad) nutzen. Abfahrt ist 16:48 Uhr auf Gleis 2, Regional-Express nach Cottbus.
Anmerkung Ende

Übernachtungsort:
Strombad – Stromstraße 14, 03046 Cottbus
Anreise mit Bahn: Hauptbahnhof Cottbus (von dort 1.5km Fahrtstrecke)

  • 17:00 Beginn Anreise
  • 18:30 Willkommensplenum (Planung für nächsten Tag)

Abendprogramm:
Filmvorführung

22.05. | Montag

Morgens:
Aktion in Cottbus

Tagestour (Auszug):

  • von Cottbus nach Proschim
  • Start: etwa 11:00, nach der Aktion
  • vorbei am Aussichtspunkt des Tagebaus Welzow, Gespräch mit einer „Randbetroffenen“

Übernachtungsort:
Kulturhaus Proschim – Welzower Straße 53, 03119 Welzow OT Proschim
Anreise mit Bahn: Bahnhof Neupetershain (von dort 8,1km Fahrtstrecke)

Abendprogramm:
19:30 Uhr: Vortrag von Fabian Scheidler (Autor von „Das Ende der Megamaschine“)

23.05. | Dienstag

Tagestour (Auszug):

  • von Proschim nach Schleife, etwa 50 km Fahrtstrecke
  • Vortrag / Gespräch zur Verockerung und „Rekultivierung“ von ehemaligen Tagebaukippen mit Winfried Böhmer (vom NABU, Bundesverdienstkreuzträger, verliehen wegen seinem Engagement für Naturschutz und Initiator des Aktionsbündnisses Klare Spree) am Blunoer See

Übernachtungsort:
Grundstück der Pension Klein-Berlin – Forstweg 78, 02959 Schleife OT Rohne
Übernachtung in Pension Klein-Berlin möglich (keine kostenlose Übernachtung ohne Zelt möglich)
Anreise mit Bahn: Bahnhof Schleife (von dort 2,2km Fahrtstrecke)

Abendprogramm:
19:30 Uhr: Vortrag „100% Erneuerbare Energien“ von Volker Quaschning (Prof. für Erneuerbare Energien an der HTW Berlin)

24.05. | Mittwoch

Tagestour (Auszug):

  • von Schleife nach Gosda
  • Besuch des Postwachstums-Projektes „Eine Spinnerei“
  • an der braungefärbten Spree (Tagebaufolge) hören wir einen Vortrag über die Ursachen und Folgen (Eisen- und Sulfatgehalt) der Tagebaue
  • wir passieren die Talsperre Spremberg, relevant in der Diskussion um die braune Spree

Übernachtungsort:
Alter Schafstall – Gosdaer Dorfstrasse 17, 03149 Wiesengrund OT Gosda I
Anreise mit Bahn: Bahnhof Klinge (von dort 2,4km Fahrtstrecke)

Abendprogramm:
Filmvorführung

25.05. | Donnerstag

Tagestour:

  • von Gosda über u.A. Gubin (Polen) nach Groß Gastrose
  • Tagesausflug nach Polen, Treffen mit dem polnischen Braunkohlewiderstand „Stowarzyszenie NIE odkrywce“ an der Naturschutzstation/Aussichtsturm  in Jeziory Wysokie

Übernachtungsort:
An der Turnhalle Groß Gastrose – Am Mühlengraben 6, Schenkendöbern OT Groß Gastrose
Anreise mit Bahn: Bahnhof Kerkwitz (von dort 3,8km Fahrtstrecke)

Abendprogramm:
Filmvorführung Age of Stupid

26.05. | Freitag

Tagestour (Auszug):

  • von Groß Gastrose nach Jänschwalde
  • Blick in Tagebau Jänschwalde (evtl. mit Vortrag), Besichtigung von Bergschäden

Übernachtungsort:
Wiese an der Gubener Straße, 03197 Jänschwalde
Anreise mit Bahn: Bahnhof Jänschwalde (von dort 1km Fahrtstrecke)
Hier ist keine Übernachtung ohne Zelt möglich.

Abendprogramm:
offener Gesprächsabend (Open-Space)

27.05. | Samstag

Tagestour (Auszug):

von Jänschwalde nach Cottbus, vorbei am Kraftwerk Jänschwalde

Übernachtungsort:
Strombad – Stromstraße 14, 03046 Cottbus
Anreise mit Bahn: Hauptbahnhof Cottbus (von dort 1,5km Fahrtstrecke)

Abendprogramm:
Teilnahme am RAK-Treffen mit 15 Bands, 5€ Eintritt pro Person

28.05. | Sonntag

Nach dem Frühstück brechen wir die Zelte ab, Abreise ist bis 13:00 möglich.

Abreise mit Bahn: Hauptbahnhof Cottbus (dorthin 1,5km Fahrtstrecke)